Freitag, 12. Dezember 2014

Türchen Nummer 12: Weihnachtskuchen im Glas

In der Weihnachtszeit werden alle Diätpläne über Bord geworfen. Schoko-Nikoläuse, tausend verschiedene Plätzchen, Glühwein, gebrannte Mandeln und ..... Ich werde vorerst meine Waage mit Nichtbeachtung strafen.



Dafür vernaschen wir heute mal schnell einen "Weihnachtskuchen aus dem Glas". Dieser Weihnachtskuchen passt perfekt in die kalte Adventszeit, ob als kleines Geschenk unterm Christbaum oder zum selber genießen. Ich entscheide mich für die zweite Variante. Aber erst einmal müssen wir den Kuchen backen.

Ihr braucht folgende Zutaten:
- konische Schraubverschlussgläser oder Weckgläser
- 250 g Butter
- 200 g Zucker
- 2 EL Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 5 Eier
- 325 g Mehl
- 4 TL Backpulver
- 2 TL Zimt
- 3 EL Kakao
- 100 g gehackte Schokolade
- 100 g gehackte Mandeln
- 250 ml Glühwein
- Butter zum Einfetten und Paniermehl



Die Butter, der Zucker, Vanillezucker und das Salz werden schaumig geschlagen.Nach und nach die Eier hinzu fügen. DasMehl mit dem Backpulver, Zimt, Kakao, der Schokolade und den Mandeln mischen und diese Mischung im Wechsel mit dem Glühwein unter Ihren Teig rühren. DerBackofen wird auf 190° C bei Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Die vorher sterilisierten Gläser mit Butter gut einfetten und, wenn man möchte, mit Paniermehl einstreuen, damit der Kuchen später leichter aus dem Glas rutscht. Nun die Gläser bis zur Hälfte mit Teig füllen und mit dem Deckel fest verschließen. Achtung: Die Ränder der Gläser müssen ganz sauber sein, da die Gläser sonst das Vakuum nicht halten können. Die gefüllten und verschlossenen Gläser auf ein Backblech stellen und auf der untersten Schiene in den Backofen schieben.

Die Backzeit beträgt 45-50 Minuten. Die Gläser nach dem Backen vorsichtig entnehmen und in Ruhe abkühlen lassen.

Also ich muss sagen, mein Kuchen hat richtig prima geschmeckt!

Liebe Grüße,
Eure Anett


Kommentare:

  1. Toll, bei mir steht Kuchen im Glas als "Großkampftag" nächste Woche in der Schule an ... daher werde ich dieses Wochenende auch nochmal "Probe" backen ...
    ... ich habe mir schon einige Rezepte rausgesucht ... deins klingt aber auch sehr lecker!
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, theoretisch kann man jeden Rührkuchen im Glas backen. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
      Viel Spaß beim Probebacken und dann beim Probieren! Wo muss ich hinkommen?
      LG, Anett.

      Löschen
  2. Mmmh lecker Kuchen.... ich finde diese Kuchen aus dem Glas ein prima Geschenk und lasse mich damit ebenfalls gerne beglücken.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen