Dienstag, 6. Dezember 2016

Vorfreude - Holzhäuschen-DIY

Ihr Lieben,

verbindet ihr auch mit Gerüchen bestimmte Erinnerungen? Einer meiner Lieblingsgerüche ist der Duft von Holz. Als Kind war ich ganz oft in der Tischlerwerkstatt meines Opas und der Duft von frisch geschnittenem Holz ist einfach unvergleichlich. Dann sehe ich mich immer mit meiner Cousine Verstecken spielen und unbeschwert durch Hobelspäne rascheln. Mein Opa hat mir gezeigt, dass Holz ein wunderbares Material ist und die Maserung des Holzes ist so wunderschön.



Bei meinem heutigen DIY möchte ich Euch eine schnelle und einfache Idee zeigen, wie man aus einem Stück Holz ein schönes Dekoobjekt zaubern kann. Einfach prima zum Verschenken oder auch zum selbst behalten.







































Ich habe Holzabfälle aus der Werkstatt meiner Tante genommen. Buchenholz, um genau zu sein. Diese Holzstücken habe ich an der Maschine schon in Häuschenform geschnitten. Da Buche ein sehr hartes Holz ist, war das Schleifen ein bisschen mühselig und ich musste auch ein paar mal mit der Raspel ran, aber es hat sich gelohnt.



Die Dachseite, auf der der Schornstein aus Kupfer eingelassen werden soll wird vor dem Bohren mit Malerkrepp abgeklebt, damit die Kanten durch den Bohrer nicht ausreißen. Mit einem Forstnerbohrer (Durchmesser 16 mm), den ich in eine Ständerbohrmaschine eingespannt habe, wurde nun das Loch gerade von oben gebohrt und dann die Kupfermuffe aus dem Baumarkt mit einem Brettchen und einem Hammer eingeschlagen.



Kerze rein, ihr könnt Baumkerzen oder Pyramidenkerzen nehmen, anzünden und gemütlich machen!



Es sind nur noch ein bisschen mehr als 2 Wochen bis Weihnachten! Genießt die Vorfreude und macht's euch gemütlich!

Habt's fein,
Eure Anett.

verlinkt mit Creadienstag, Mmi, RUMS, Weihnachtszauber, Herzblutprojekte, Freutag

Kommentare:

  1. Super schön sind deine Häuser! Die gefallen mir sehr! Leider fehlt mir für sowas das Werkzeug...
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gina,
      vielen Dank! Das Sägen funktioniert auch mit einer kleinen Handkreissäge oder vielleicht findet sich ja in deinem Bekanntenkreis jemand, der dich unterstützen kann. Männer haben ja gerne mal solche Spielzeuge.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  2. Sehr schön! Und Buchenholz liebe ich....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anett,
    schön sind deine Häuschen geworden.....
    Mit Kupferschornstein wollte ich sie auch schon immer machen...
    Danke für die Erinnerung...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit den Häuschen ist zauberhaft, die muss ich mir merken... Danke.

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinnig schön! Die dürften sehr gerne auch bei mir einziehen. Würden sich hier auch sehr gut machen! Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
  6. Auch hier ganz große Häuser- und Holzliebe. Kein Wunder also, dass mir dein DIY sehr gut gefällt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Die Häuschen sind ein Traum. Ich würde gerne mit Holz arbeiten können, ich glaube, das erdet einen sehr.
    Viele Grüße ♥ Anni

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag diese Kerzenhäuser, Deine sind besonders schön geworden. Ich verbinde auch Erinnerungen mit frische gesägtem Holz. Mein Opa ist Schreinermeister und ich habe selbst regelmäßig in einer Werkstatt gearbeitet.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  9. ohhh ganz toll, die kerzenhäuser sehen klasse aus!
    wünsche dir ne tolle adventszeit!
    alles liebe
    enidan

    AntwortenLöschen