Sonntag, 31. Januar 2016

Meine 7 Sonntags-Sachen

An diesem Sonntag möchte ich Euch zeigen, was mir heute besonders viele Freude gemacht hat:


1. Gemütliches Frühstück im Schlafanzug mit selbst gemachter Marmelade und gaaaaanz viel Zeit, um meine Lieblingszeitschrift zu lesen


2. Besonders die Kolumnen von Anne Zuber finde ich immer höchst amüsant, weil ich manchmal das Gefühl habe, dass sie bei uns zu Hause war und dann darüber berichtet (*hihi*)


3. Mich über die Blüte meiner Zaubernuss freuen, weil sie im letzten Jahr partout nicht blühen wollte und ich schon seit 2 Wochen um die Knospen herumtigere



4. Meine Erbstücke von meiner Oma auspacken, saubermachen und zu Hause neu arrangieren. Ein Schränkchen auf Rollen, dass sich als Nähkästchen entpuppte und eine schöne weiße Bodenvase.



5. Die Kofferschreibmaschine erinnert an die alte "analoge" Zeit.


6. Unseren neuen Mitbewohner aus der Folie befreien. Jetzt muss ich nur noch einen passenden Übertopf für die Orchidee finden.


7. Kind ist spontan mit dem Tretroller zum Bäcker im Ort gefahren und hat leckeren Nusszopf mitgebracht. Damit jetzt ab auf die Couch und den restlichen Sonntag vor dem Schwedenofen einfach rumgammeln.

Wir sehen uns beim 7-Sachen-Sonntag von Anita.

Liebe Grüße und einen ruhigen Sonntag noch,
Eure Anett.

Kommentare:

  1. Ui, die Zaubernuss blüht ja toll! Umso schöner, dass sie das dieses Jahr recht gründlich zu tun scheint, wenn sie sich letztes Jahr so zurückgehalten hat.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaaa! Ich freu' mich so darüber. Mein Mann hat mich schon gefragt, was es denn in unserem Vorgarten so interessantes gibt, dass ich immer zum Fenster rausschauen muss.

      Löschen
  2. Danke für deinen Kommentar, ich muss leider auch bis zum Markt in die Innenstadt fahren, um die schönen Blumen zu bekommen. So ein Schreibmaschinenerbstück habe ich auch von meiner Oma. :-)
    LG Maiga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maiga,
      ich finde es vor allem immer sehr lustig, wenn einen die Blumenverkäufer so komisch ansehen, nach dem Motto: "Ich glaub die tickt nicht ganz richtig".
      LG, Anett.

      Löschen