Donnerstag, 24. Dezember 2015

Bratapfel-Tiramisu

Da wir im letzten Jahr den heiligen Abend bei uns zu Hause verbracht haben, sind wir in diesem Jahr bei meinen Schwiegereltern. Da ich nicht kochen muss, kümmere ich mich dann immer um den Nachtisch. Und heuer gibt's:


"Bratapfel-Tiramisu"

für 4 Personen benötigt ihr:
3 Äpfel (ca. 500 gr.)
Löffelbiskuits (ca. 2-3 Stück pro Glas)
200 ml Apfelsaft
50 ml Calvados
2 Zimtstangen
1/2 Vanillestange
1 Sternanis
1 Nelke
evtl. Rosinen (nach Geschmack)
50 gr. Mandelstifte
60 gr. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 gr. Mascarpone
2 EL Zitronensaft
1 Prise Salz

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf den Apfelsaft und den Calvados mit dem Zimt, dem Sternanis, der Nelke und der ausgekratzten Vanille  und einem Esslöffel Zucker erhitzen. Wer möchte kann ja noch Rosinen dazu geben, aber die sind ja nicht jedermanns Sache. Die Äpfel hinzugeben und so lange kochen, bis sie weich sind. Dann die Apfelmasse abkühlen lassen.

Die Löffelbiskuits klein hacken und auf Gläser verteilen. Die Mandelstifte in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten und die Hälfte davon in die Apfelmasse rühren.

Die Mascarpone, den restlichen Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und das Salz zu einer glatten Masse rühren.

Nun die Gewürze aus der Apfelmasse herausfischen und die Hälfte der Apfelfüllung auf die Gläser verteilen. Danach die Mascarponecreme aufteilen und zum Abschluss noch einmal Apfelmasse. Zur Deko werden die restlichen Mandelstifte oben drauf gestreut. Nun die Gläser für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. Guten Appetit!

Da mein Mann glücklicherweise ein Dessert-Muffel ist, kann ich also auch auf seine Portion spekulieren. Mhhhhhh lecker!

Mit diesem Rezept und noch ein paar Impressionen von meinem weihnachtlichen Heim verabschiede ich mich für dieses Jahr.



Ich wünsche Euch ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben und einen feuchtfröhlichen Knallerstart ins neue Jahr.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr im nächsten Jahr wieder auf meinem Blog vorbeischaut.

Eure Anett.

Und weil ich davon wahrscheinlich das Meiste essen kann, wünsche ich Euch bei RUMS auch noch "Schöne Weihnachten!".







Kommentare:

  1. Hallo Anett,
    Oh das klingt lecker!!! Ich brauche für morgen noch ein Nachtischrezept, nur leider habe ich kein Mascarpone! Aber vielleicht lässt es sich mit Quark und Sahne abwandeln ;-)! Mal sehen.
    Wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachten !
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, mit Quark wird das sicherlich auch sehr lecker! Wünsche Euch noch schöne Feiertage.
      LG Anett

      Löschen