Freitag, 31. Juli 2015

Frisch vom Grill: Auberginen-Brotaufstrich

Heute ist Freutag!!! Und worüber ich mich heute besonders freue? Darüber, dass das Wetter wieder top werden soll! Es geht wieder nach Draußen!
Leider habe ich selbst weder einen Garten, noch einen Balkon. Ich wohne im dritten Stock eines Altbaus und habe eine tolle Maisonette-Wohnung - und in der Galerie habe ich Dachfenster, die ich weit öffnen kann. Aber bei so einem tollen Sommer fehlt es mir sehr, draußen sitzen zu können. Denn schließlich bin ich ja auch auf der Terrasse und im Garten aufgewachsen - also ein Draußen-Mensch! Aber zum Glück habe ich ja meine Eltern - und die haben noch besagte Terrasse und den Garten. Also kann ich mich da jederzeit ins Draußen flüchten! Und das mache ich besonders gerne, wenn Grillen angesagt ist!
Und immer wenn meine Eltern und ich Grillen, kommen zu guter Letzt, wenn die Kohlen aber noch schön heiß sind, noch Auberginen auf den Grill. Diese werden dann von allen Seiten gut durchgegrillt, was schon eine Weile dauert. Wenn die Haut schön schrumpelig ist und die Auberginen in sich zusammengefallen sind, kommen sie runter. Achtet darauf, dass sie auch beim Strunk schön durch sind.


Lasst das Gemüse zunächst etwas abkühlen. Dann werden die Auberginen geschält - wenn sie richtig gar sind, geht das ganz leicht. Aber vorsichtig: Die Auberginen sind sehr ölig - und dieses Öl solltet ihr unbedingt mit auffangen.
Das Fleisch der Auberginen wird dann ganz fein gehackt.
Wenn die Masse ganz abgekühlt ist, hält sie sich 3-4 Tage im Kühlschrank.


Gebt dann etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chili hinzu - meine Eltern geben auch noch fein gehackte Zwiebeln dazu - und fertig ist ein leckerer Brotaufstrich. Schmeckt prima auf Baguette oder auch Schwarzbrot - und die Tomaten dazu nicht vergessen.


So einfach  - so lecker!
An Gud'n!
Eure Martina

p.s. Schaut heute auch mal HIER vorbei!

Kommentare:

  1. Mhhhmm, das sieht lecker aus!

    Bei uns in der Familie gibt es ein ganz ähnliches Rezept, das auch zu jedem Grillen dazugehört. Nur Chili fehlt da. Das nächste Mal muss ich unbedingt mal deine Version ausprobieren!

    Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emmy,
      sehr gerne! Viel Spaß beim Ausprobieren!
      Herzliche Grüße, Martina

      Löschen