Mittwoch, 22. Juli 2015

Eis geht immer - und auch ganz leicht

Ich liebe Eis! Und Eis geht tatsächlich immer! nur leider bin ich eine dieser Laktose-Intoleranz-Geplagten Menschen, die dann immer schön Bauchweh bekommen, wenn Sie mal wieder nicht an der Eisdiele vorbeigehen konnten...
Zwar gibt es immer mal wieder Eisdielen, die auch veganes oder laktosefreies Eis anbieten, aber so eine zu finden, ist meist noch ein Glücksgriff. Und ich mag nun mal nicht immer nur Fruchteis essen - und wenn dann habe ich gerne Joghurt oder so mit drin.
Also heißt es auch in Punktu Eis: Selbst ist die Frau!
Und das Schöne ist: Wenn man Eis selbst macht, kann man wunderbar kreativ sein! Außerdem braucht man nicht wirklich ein striktes Rezept - man mischt einfach alles nach Geschmack zusammen und so viel, wie man eben verputzen mag!
Heute stelle ich euch drei Kreationen vor:

Blaubeer-Kirsch-Frozen-Joghurt am Stiel, Mango-Buttermilch-Eis und Melonen-Ingwer-Kokosmilch-Melange!


Für das Blaubeer-Kirsch-Frozen-Joghurt habe ich Kirschen und Blaubeeren püriert, habe nach Gefühl und Geschmack Joghurt dazugegeben und das Ganze mit einem Schuss selbstgemachte Kirsch-Sirup gesüßt. Ich habe die Masse dann direkt in Eis-am-Stil-Förmchen gegossen, habe dazu also keine Eismaschine verwendet. Ab damit in die Gefriertruhe - und nach etwa einer halben Stunde, wenn das Eis etwas angefroren ist, könnt ihr die Holzstiele hineinstecken.


Auch das Mango-Buttermilch-Eis funktioniert ohne Eismaschine, aber mit geht es leichter und wird cremiger. Einfach zwei Mangos pürieren, ca. 200 ml Buttermilch dazu geben und mit selbstgemachte Holundersirup (das Rezept gibt's HIER) süßen. Ab damit in die Eismaschine - wenn die Eismaschine stoppt, könnt ihr das Eis direkt genießen. Ohne Eismaschine gebt ihr die Masse in einem Gefäß in die Gefriertruhe - immer mal wieder umrühren, damit es etwas cremig bleibt.


Für die Melonen-Ingwer-Kokosmilch-Melange habe ich eine Guadeloupe-Melone mit einem geschälten Ingwerstück (etwa 3cm, je nachdem, wie scharf man es mag) püriert, habe von einer großen Dose Kokosmilch die weiße Creme, die sich oben absetzt, hinzugegeben und das Ganze mit selbstgemachte Erdbeersirup (das Rezept findet ihr HIER) gesüßt.
Die Masse könnt ihr nun auch in die Eismaschine geben oder direkt in die Eis-am-Stil-Förmchen gießen. Bei dieser Menge habe ich 6 Eis am Stiel heraus gebracht. Mit den Eisstielen wartet ihr wieder, bis die Masse etwas angefroren ist.


Ich wünsche Euch fröhliches Schlecken!!!
Eure Martina

Und da heute Mittwoch ist, sind wir wieder bei Mmi dabei!
Und sagen Frollein Pfau auf diesem Wege noch mal: Herzlichen Glückwunsch zum 4-Jährigen Blog-Geburtstag!

Kommentare:

  1. Ui.... Du hast heute auch Eis.... wie schön.... Deine Varianten hören sich auch wirklich lecker an, vielleicht probier ich das auch mal aus :)

    Einen schönen Sommertag wünsche ich Dir,
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich dein Joghurt-Himbeereis, liebe Pamy!
      Herzliche Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Hmm, das sind aber leckere Eisrezepte bei euch.
    So schön fruchtig allesamt. Ja, bei dem Wetter geht Eis immer! Wenn nur die bösen Kalorien nicht wären! ;-))
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      die Kalorien hat man bei selbstgemachtem Eis zumindest im Griff - man muss ja nicht so viel Zucker verwenden. Und man weiß immer, was drin ist!
      Liebste Grüße, Martina

      Löschen
  3. mhhhh! mango buttermilch klingt suuuuper!
    liebe grüße aus italien
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      das ist auch meine Lieblingssorte! Kann ich also nur empfehlen ;)
      Liebe Grüße, Martina

      Löschen