Dienstag, 16. Juni 2015

Aus der Trickkiste - Heimweh-Tabletten für's Schullandheim

Meine Tochter fährt bald das erste Mal in ihrem Leben ins Schullandheim. Sie freut sich schon wahnsinnig drauf und ist schon ganz aufgeregt. Zwar war sie schon einmal mit Oma und Opa im Urlaub aber für eine ganze Woche mit den Klassenkameraden unterwegs, ist dann doch auch für sie noch einmal etwas anderes.

Sie hatte sich überlegt, wie das wohl so ist, wenn jemand aus der Klasse Heimweh bekommt. Vermutlich hat sie auch ein bisschen Angst, dass sie selbst Heimweh haben wird.

Also greift Mami ein bisschen in die Trickkiste. Ich habe ihr heute extra "Heimweh-Tabletten" aus der Apotheke mitgebracht (*zwinker*).


Die müssen natürlich ziemlich echt aussehen, denn nur "echte" Tabletten wirken. Also habe ich eine kleine weiße Pappschachtel vorder- und rückseitig mit selbst ausgedruckten Aufklebern beklebt.


Die Packung ist in Wirklichkeit mit MENTOS NOWMINTS gefüllt, da sie von der Form und Größe ideal sind. Man darf laut Packungsanweisung auch nur maximal 2 Stück pro Tag nehmen!

Die reichen um auch ihren Freunden etwas abzugeben und deren Heimweh zu lindern.

Bin mal gespannt, wie gut die wirken.

Liebe Grüße,
Eure Anett.

Und ab zu Creadienstag.


Kommentare:

  1. Liebe Anett, die Heimwehtabletten sind ja echt klasse! Meine Kinder sind inzwischen erwachsen, und kommen gut ohne aus, aber die hätten wir damals... gut brauchen können.
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke,
      schön, dass Die die Idee gefällt. Kannst diese auch gerne als Tipp an andere weitergeben, wenn Du's selbst nicht mehr einsetzen kannst.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  2. Irgendwo habe ich darüber schon gelesen, aber hier habe ich gelernt, vieles mehr. Ich gratuliere dem Autor des Eintrags und Herzlich grüße ich!

    AntwortenLöschen