Samstag, 14. Februar 2015

Be my Valentine!

Heute ist Valentinstag. Der Tag der Verliebten. Oder haben sich diesen Tag wirklich die Blumenhändler und Schokoladenfabrikanten ausgedacht? 

Laut der Überlieferung lebte im 3. Jahrhundert nach Christus Bischoff Valentin in der italienischen Stadt Terni. Er vermählte, gegen das Gesetz, verliebte Paare nach christlichem Glauben und schenkte ihnen Blumen aus seinem Garten. Auf Befehl des damaligen Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 enthauptet und wurde ca. 100 Jahre später heilig gesprochen. Im Jahre 496 erklärte Papst Gelasius den 14. Februar zum "Valentinstag".

Also, wenn ihr mich fragt, ein marketingtechnisch gekonnter Schachzug der Blumen- und Schokoindustrie.

Aber muss man denn immer etwas kaufen? Kleine selbst gemachte Geschenke und Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen, sind manchmal viel schöner und treffen den oder die Liebste/n genau ins Herz. Besser hätte Amor auch nicht zielen können!

Und damit ihr jetzt nicht stundenlang darüber nachdenken müsst, wie ihr euer Herz verschenkt, hier ein paar Ideen zum Nachmachen:

Gipsabdruck vom eigenen Bauch in Herzform auf Leinwand



Ihr braucht eine Leinwand ca. 30 x 30 cm, Gips von der Rolle (15 Stücke à 10 x 10 cm + 10 Stücke à 2 x 10 cm), Vaseline, Acrylfarben, Sprüh- oder Acryllack, Abstandhalter z. B. aus Schaumstoff.
Ihr cremt eure Bauchpartie um den Bauchnabel mit Vaseline ein. Taucht die Gipsbindenstücke in Wasser und legt diese in max. 2 Lagen auf den Bauch. Zum schnellen Trocknen einen Föhn zur Hand nehmen.

Den fertigen Abdruck vorsichtig abnehmen und weiter trocknen lassen. Den Abdruck in Herzform schneiden und die schmalen nassen Gipsstreifen um den Rand legen. Die restlichen Gipsstücke verstärken das Herz von hinten. Nochmals gut trocknen lassen. Die Leinwand in Wunschfarbe streichen. Das getrocknete Herz mit weißer Farbe anmalen. Wer möchte kann es vorher mit Gesso grundieren, dann saugt der Untergrund die Acrylfarbe nicht so schnell auf.


Das Gipsherz mit dem Abstandshalter auf die Leinwand kleben und mit Wunschmotiv bemalen. Zum Schluss mit Sprüh- oder Acryllack lackieren.

Kleiner Liebesbrief, der klammert





Dieser kleine Liebesbrief ist ganz schnell gemacht. Ihr braucht eine Holzklammer, ein kleines Stück Papier, Stifte und Kleber.

Die Klammer beschriften, das Papier zurecht schneiden und falten, beschriften und dann an die Klammer kleben. Fertig!






Fingerprint-Art











Die kleine Liebesbotschaft ist in Nullkommanix fertig. Ihr braucht Farbe, einen Pinsel, einen Fasermaler und eine Karte oder ein Stück weißen Karton.

Den eigenen Zeigefinger mit Farbe anpinseln und auf den Karton drücken. Wenn die Fingerabdrücke getrocknet sind, die Tierchen fertig malen. Sicherlich könnt ihr auch andere Tiere versuchen, wie z. B. Eulen. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


So, und wer jetzt gleich Nägel mit Köpfen machen möchte, kann die Anleitung für selbst gemachte Ringe hier herunterladen.

Wir wünschen Euch einen schönen, verliebten, kuscheligen und romantischen Valentinstag!
Fühlt Euch ganz doll gedrückt.
Martina & Anett




Kommentare:

  1. Vielen Dank für die tollen Anregungen, die Geschenke werde ich auf jeden Fall mal nachmachen. Vor allem die Idee mit der Fingerprint-Karte gefällt mir total gut - schnell gemacht und trotzdem ein Hingucker! In Kombination mit der Wäscheklammer verleiht man dem Ganzem dann noch die persönliche Note, die die Karte zu was Besonderem macht. Da schau ich gleich mal bei Pintertest vorbei, welche unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten es gibt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannah,
      schön, dass ich kleine Anregungen geben konnte. Es muss ja auch nicht immer Valentinstag sein. Kleine Geschenke zwischendurch und ohne Grund sind meistens sowieso viel schöner und die Überraschung ist umso größer. Kannst uns gerne ein Foto von Deinen Kreationen schicken.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen