Dienstag, 1. März 2016

Mit Luft und Liebe

Wie alles, was es früher im meiner Kindheit schon einmal gab, erleben Tillandsien gerade wieder einen regelrechten Hype.


Tillwasbitte? Tillandsien. Das sind Luftpflanzen, die eigentlich ein Schmarotzerdasein führen und die meiste Zeit ihres Pflanzenlebens einfach nur so in warmen Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit in Bäumen abhängen. Neudeutsch würde man wahrscheinlich Chill-Out-Pflanzen sagen. Einen grünen Daumen braucht man nicht wirklich, um diese Pflanzen am Leben zu halten. Aber ein bisschen Liebe und natürlich ein bisschen feuchte Luft können nicht schaden.

Damit die kleinen Dinger besonders schön zur Geltung kommen, habe ich für sie einen Ständer gebaut.

Ihr braucht:
Holzklötzchen (meine haben eine quadratische Grundfläche von 5 x 5 cm, Höhe wie ihr wollt)
kupferfarbenen Aluminiumdraht
Tillandsien (bekommt man im Gartencenter oder Online)


Mit einem Bohrer mittig ein Loch in den Holzklotz bohren. Den kupferfarbenen Aluminiumdraht um eine Vase oder einen Flaschenhals wickeln, damit eine schöne kegelförmige Spirale entsteht. Danach das untere Ende des Kupferdrahtes auf die gewünscht Länge schneiden und mit Heißkleber im Bohrloch fixieren. Jetzt müsst ihr nur noch die Pflänzchen positionieren.


Ich finde, die beiden Süßen sehen wie Skulpturen aus.

Damit ihr auch lange Freude daran habt, solltet ihr die Pflänzchen an einem hellen Standort platzieren und 1 Mal pro Woche mit gefiltertem Wasser besprühen.


Na, chillen die Pflanzen bei Euch auch schon?

Liebe Grüße,
Eure Anett.

Man, war das heute wieder kreativ. Also: ab zu Creadienstag, Dienstagsdinge und HandmadeonTuesday. Und dann noch zu RUMS.

Kommentare:

  1. Die Tillandisien in der Kupferspriale auf dem Holzklotz sehen klasse aus.
    Danke Dir für die Inspiration
    Judika

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee. Früher hatte auch Tillandsien, aber nie so schön in Szene gesetzt. Ich fahr' mal zum Baumarkt...
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      haste welche im Baumarkt bekommen?
      LG, Anett.

      Löschen
  3. Das sind ja schöne "Blumentöpfe", wer möchte da nicht chillen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora,
      kennst Du das auch, dass man beim Schreiben manchmal nicht weiß, wie man die Dinge benennen soll?
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  4. Liebe Anett,

    oh, die wären bei mir gut aufgehoben. Alles andere wächst hier nämlich eher knusprig. Wenig Wasser hört sich extrem gut an und sieht, so wie du es in Szene gesetzt hast auch noch extrem gut aus.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,
      ich bin auch eher ein etwas sparsamer Blumengießer. Daher für mich optimal geeignet.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  5. Coole Idee, liebe Anett,
    an diese Pflanze kann ich mich auch noch erinnern, aber damals waren sie irgenwie dünner und heller. Mussten immer ein wenig mit Wasser besprüht werden ...
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen