Montag, 14. März 2016

OsterallerlEI

Wenn jetzt der Osterhase an die Tür klopft, bin ich vorbereitet. Die Deko steht. Zumindest haben sich ein paar Häschen zu ausgeblasenen Eiern gesellt. Ostern fällt nicht so üppig aus wie Weihnachten. Dafür gibts ebenso wie zu Weihnachten ganz viel Kupfer im Hause Sehnsuchtssachen. Und schon hab' ich die Kurve zu meinem heutigen Do-it-yourself bekommen:


Ich hab schnell auf eine Leinwand einen Kupfer-Hoppelhasen aus Blattmetall gezaubert. Was heißt schnell. Ne gute halbe-dreiviertel Stunde braucht man schon. Und weil ich grad dabei war, hab ich das Blattmetall auch gleich noch auf die ausgeblasenen  Ostereier geklebt.


Ihr braucht eine Leinwand, Blattmetall in Kupfer, Anlegemilch, einen dünnen und einen dickeren weichen Pinsel und ausgeblasene Eier. Eier ausblasen geht am einfachsten mit einem Blas-Fix von Heitmann. Danach nur noch gut ausspülen und die Stempel mit einem Schmutzradierer und Nagellackentferner abrubbeln.


Den Hasen mit einem Bleistift auf der Leinwand vorzeichnen und mit dem dünnen Pinsel und der Anlegemilch nachzeichnen. Die Eier auf einen Schaschlikspieß aufspießen und die Stellen, die kupfern werden sollen, ebenfalls mit der Anlegemilch bepinseln. Jetzt 20 Minuten warten und dann das Blattmetall vorsichtig auf die eingepinselten Stellen anlegen und mit dem weichen dicken Pinsel verstreichen. Jetzt nur noch mit einem weichen Tuch drüber reiben und alle überstehenden Metallteilchen vorsichtig abrubbeln. Der Staubsauger macht die Sauerei schnell sauber.


Ich habe in diesem Jahr kleine Themengruppen dekoriert. Die bunten Glaseier dürfen sich den großen Weidenkätzchenstrauch mit kleinen Federn teilen. 


Davor leuchten Fransentulpen in einer selbst gemachten Vase. Hierzu habe ich einfach einen naturweißen Wollfaden um ein mit Sprühkleber besprühtes Gurkenglas gewickelt. Durch den Sprühkleber bleibt der Faden schön haften.



Und auf unserem Esstisch trifft unser Betonhäschen die Ostereier aus dem gleichen Material zusammen mit den leuchtend gelben Narzissen.


Die beiden weißen Porzellanhäschen haben es sich auf der schmalen Bilderleiste über der Kochinsel gemütlich gemacht.



In unserem Wohnzimmer wurden lediglich die weißen gefederten Zweige der weißen Bodenvase mit durchsichtigen Glaseiern mit Federn behängt, zu deren Füßen ein großes Glas mit weißen und kleinen Wachteleiern gefüllt wurde.

Also lieber Osterhase, komm' einfach vorbei und versteck' noch ein paar Ostereier!

Ich wünsche Euch schon mal schöne Ostern!
Eure Anett.

Und schon hoppeln wir rüber zur MitMachMission der GermanInteriorBloggers, zu den Montagsfreuden, Crealopee, zum Creadienstag, zu den Dienstagsdingen, zum Flowerfriday und zu RUMS.


Kommentare:

  1. Sooo viele schöne Anregungen liebe Anett!! Dankeschön dafür. Der Hase ist super schön geworden. ich bin ja auch immer ein großer Fan von Kupfertönen, eine wundervolle Farbe.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,
      von Kupfer kann ich immer nochnicht genug bekommen.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  2. Was für eine schöne Osterdeko! Das Kupferbild mit dem Hase und die Kupfereier gefallen mir besonders gut! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dörthe,
      ich bin auch immer noch ganz fasziniert von dem neidlichen Hasen. Für Ostern steht jetzt nur noch das Projekt Osterkarten an. Da hattest Du ja eine schöne Idee. Ich komm' dann später nochmal bei Dir vorbei, um mir Inspiration zu holen.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen