Dienstag, 17. November 2015

Anti-Aging Body-Scrub

Auch wenn mir das wieder alles viel zu schnell geht - es dauert nun nicht mehr lange, dann ist Weihachten. Und wie jedes Jahr möchte ich nicht nur schnell gekaufte Dinge verschenken, sondern Sachen mit Sinn und gerne auch was Selbstgemachtes.
Und dieses Jahr steht auf der ToDo-Liste für selbstgemachte Geschenke: ein toll duftendes Anti-Aging Body Scrub!


Der Scrub ist wirklich schnell gemacht. Zwar braucht man ein paar speziellere Zutaten, doch das lohnt sich! Schließlich muss man sich ja auch immer mal wieder selbst was Gutes tun, oder?

Für drei Gläschen mit Anti-Aging Scrub braucht ihr:

Basiszutaten:
500 g feines Meersalz
2 EL Tonerde
etwa 100 ml Olivenöl

Ätherische Öle (die bekommt ihr z.B. in der Apotheke, oder auch online, sogar bei Amazon):
10 Tropfen Rosmarin-Öl
10 Tropfen Ingwer-Öl
15 Tropfen Bergamotte-Öl
20 Tropfen Nanaminz-Öl
Natürlich könnt ihr bei den Ölen die Mischung variieren - je nachdem, welchen Geruch ihr gerne mögt.


Gebt das Salz, die Tonerde und das Öl in eine Schüssel und vermengt alles gut miteinander. Der Scrub sollte gut feucht sein, aber nicht völlig im Öl schwimmen. Hier müsst ihr einfach ein bisschen probieren.
Dann gebt ihr die ätherischen Öle hinzu, vermengt alles und gebt dann das Scrub in die Gläschen.

Mmmhhhh, wenn ihr das nur riechen könntet...


Der Scrub hält sich eine ganze Weile - also ist er wirklich perfekt zum Verschenken geeignet.
Das tolle an dem Scrub ist, dass man sich so schön damit abschrubben kann, es die Haut so wunderbar weich macht und man danach auch keine Feuchtigkeitscreme braucht, da das Öl die Haut schon prima versorgt.
Passt bitte nur bei wunden Hautstellen auf - das brennt! Und schrubbt auch nicht zu dolle - Gesicht, Brust und Bikinizone sollten besser ausgelassen werden!


Habt viel Spaß dabei, euch selbst zu verwöhnen oder anderen eine Freude zu machen!

Herzlichst
Eure Martina

p.s. Und ab damit zu Creadienstag und Weihnachtsgeschenke-Party von Fuchsgestreift!

Kommentare:

  1. Liebe Martina, Dein Shrub gefällt mir sehr gut, vor Allem die Mischung der Düfte interessiert mich. ich habe voe einiger Zeit einen ganz ähnlichen Shrub gemacht, und statt des Salzes Zucker verwendet. Da ging auch ganz prima, und hat nicht gebrannt.
    Ganz liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke, das freut mich!
      Einen Scrub mit Zucker habe ich auch schon in der Schublade - finde ich auch ganz toll!
      Herzliche Grüße von Martina

      Löschen
  2. Ahhhh - super ! Wer braucht das nicht ! ☺eine tolle Geschenkidee
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ute!
      Hab ganz viel Spaß beim Ausprobieren!
      Herzliche Grüße von Martina

      Löschen
  3. Was für eine schöne Idee.
    Vieln Dank für das Rezept, werde ich mi merken.....
    Vielleicht legt es schon bei uns unterm Weihnachtsbaum.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jen,
      sehr gerne! Hab viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  4. Ach wenn mein Computer doch nur eine Duft-Funktion hätte...
    Das klingt so super!
    Unter http://www.fuchsgestreift.blogspot.de/2015/10/link-party-zum-thema-weihnachtsgeschenke.html sammeln wir gerade Ideen für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke, habt ihr vielleicht Lust, mit Eurer wohlig duftenden Idee vorbeizukommen?
    F2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franziska,
      vielen lieben Dank!
      Wir machen gerne mit!
      Liebste Grüße
      Martina

      Löschen
  5. Wenn ich die ganzen Zutaten lese, kann ich mir schon jetzt vorstellen wie gut es riechen wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca,
      das tut es - einfach mal ausprobieren, es lohnt sich wirklich!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen