Mittwoch, 2. September 2015

Herzhafter Sommer im Glas: Selbst gemachtes Tomaten-Ketchup

Ihr Lieben,

alle Jahre wieder gibt es bei meinen Eltern im Garten eine Tomaten-Schwemme. Und wie jedes Jahr fangen wir irgendwann an zu überlegen, was wir mit den leckeren Tomaten machen könnten, denn alle so essen, das schaffen wir meistens nicht. Meine Eltern kochen dann meistens Tomatensuppe ein. Und dieses Jahr habe ich mich nun endlich daran gewagt, Ketchup selbst zu machen. Und ich muss sagen: Schmeckt!
Und da die Sommerimglas-Aktion weitergeht und diesmal Nadine vom tollen Blog Dreierlei Liebelei das Motto "herzhafter Sommer im Glas" ausgerufen hat, ist dieses Rezept mein Beitrag.


Meine Zutaten für die 4 Fläschchen, die ihr auf dem Foto oben seht:

  • 1,8 kg schön reife Tomaten - je fleischiger, desto besser
  • 1 Koblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 75 ml Aceto Balsamico
  • 75 ml Portwein
  • 80 g Rohrzucker
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Curry-Pulver
  • Paprika-Pulver (edelsüß)

Und so geht's:
Ritzt die Tomaten über Kreuz ein, übergießt sie mit kochend-heißem Wasser und lasst sie ein paar Minuten im heißen Wasser liegen. Dann könnt ihr die Tomaten kalt abschrecken und leicht schälen. Entfernt dann den Strunk und würfelt die Tomaten.
Wenn die Tomaten sehr viel Saft enthalten, sollte ihr etwas davon wegschütten, sonst wird das Ketchup zu flüssig.
Erhitzt in einem Topf etwas Olivenöl, bratet den Knoblauch (im Stück) und die Chilischote (in grobe Stücke geschnitten) an, gebt dann die Tomaten dazu und lasst das Ganze etwa 20 Minuten köcheln. Ich habe Knoblauch und Chili dann entfernt und die Tomaten püriert.
Dann kommen Portwein, Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer dazu.



Lasst dann das Ketchup gut einkochen, ich habe es etwa 1 Stunde kochen lassen. Schmeckt das Ketchup dann mit Curry und Paprikapulver ab und fertig ist ein leckerer, gesunder, selbst gemachter Pommes-Begleiter!


Lasst es Euch schön schmecken!
Liebste Grüße
Eure Martina

p.s. Wir sind wieder bei Mmi dabei - auch wenn ich Pommes mit Ketchup an jedem Wochentag mag - ich geb's zu!
Und am Donnerstag RUMSt es immer...


Kommentare:

  1. Das war gerade lustig, als ich mich beim MMI verlinkt habe und auf deinen Post gestoßen bin. Da passt meine Tomatenliebe (http://spika-design.de/wordpress/tomatenliebe/) ganz gut dazu. ;) Nur geben meine Tomätchen nicht genug für Ketchup her. Dafür sind sie zu klein und viel zu schnell als Snack im Mund :)

    Aber ich habe auf jeden Fall Lust bekommen, Ktchup mal selbst zu machen. Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ein schöner Zufall! Zwei Tomaten-Liebhaberinnen ;-)
      Ich habe einfach das große Glück, dass meine Eltern soooo viele Tomaten haben, dass ich trotz Ketchup noch genügend zum so schnabulieren habe.
      Viel Freude weiterhin beim Tomaten-Naschen!
      Liebste Grüße, Martina

      Löschen
  2. Yammi!!!
    Mir läuft das Wasser im Munde zusammen... ;-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ach, das freut mich - schmeckt auch echt lecker. Eben nach Tomate und nicht nur nach Zucker!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  3. Da würde ich jetzt auch eine Portion davon nehmen ! :-) Sieht toll aus und die Fläschchen sind wieder so liebevoll "dekoriert" ! Sehr schön ! :-)
    Liebste Grüße,
    Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Julie!
      Bist herzlich auf eine Portion eingeladen!!!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen