Donnerstag, 14. Mai 2015

Waldmeister-Sirup - selbst gemacht

Ist der Frühling nicht eine herrliche Zeit? Endlich wird es wärmer, man geht wieder mehr raus und es gibt all die leckeren Sachen!
Auch Waldmeister wächst im Moment - und dieses Jahr wollte ich Waldmeister-Sirup selbst machen.
Also habe ich mir auf dem Markt zwei Bund Waldmeister gekauft und los ging es.


Das braucht Ihr für ca. 6 Flaschen á 25 ml:

  • Zwei Bund frischen Waldmeister
  • 1kg Zucker
  • 1 Liter Wasser
Wascht den Waldmeister, trocknet ihn gut ab und lasst ihn über Nacht antrocknen. Das ist wichtig, damit der Waldmeister sein Aroma entfalten kann.
Gebt dann am nächsten Tag das Wasser mit dem Zucker und dem Waldmeister in einen Topf, bringt die Mischung zum Kochen und lasst es so lange köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Lasst dann die Mischung über Nacht durchziehen.
Am nächsten Tag seiht Ihr die Mischung ab und kocht die Flüssigkeit zu einem Sirup ein. Das dauert ca. 15 Minuten, der Sirup wirft dann kleine Bläschen. 
Dann füllt Ihr das Ganze in Flaschen ab und fertig.


Ich muss zugeben: So intensiv, wie gekaufter Sirup schmeckt meiner nicht. Und er ist auch nicht so grün. Aber er schmeckt lecker und es sind zumindest keine Zusatzstoffe enthalten!

Der Waldmeister-Sirup eignet sich übrigens ganz wunderbar als Grundlage für einen leckeren Gin-Drink!

Gebt nur nicht zu viel ins Glas, denn der Sirup ist sehr süß! Gebt dann etwas Gin dazu und füllt mit Sprudelwasser und Eiswürfeln auf. Ich habe diesmal Tanqueray Gin verwendet. 


Also, mir schmeckt's mal wieder!

In diesem Sinne - genießt schön!
Eure Martina

Heute sind wir mal wieder bei RUMS!

Kommentare:

  1. Jetzt müsste ich nur noch Waldmeister herkriegen, dann wirds probiert. Toll. Danke fürs Teilen. Ich liebe Waldmeister.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, sehr gerne!
      Versuch's mal auf dem Wochenmarkt - ich hatte Glück bei einer älteren Dame, die einen kleinen Bauernhof und einen winzigen Marktstand hat.
      Liebe Grüße, Martina

      Löschen