Sonntag, 22. Mai 2016

Meine 7 Sonntags-Sachen

Ihr Lieben,

es ist Sonntag, das Wetter ist traumhaft und ich möchte Euch heute meine 7 Sonntags-Sachen zeigen, die mir gerade so viel Freude machen.

1. Mein Kind ist wieder aus dem Italienurlaub mit Oma und Opa zurück. Es ist zwar schön, wenn sie alleine in den Urlaub fährt und man eine Woche mal nicht alles ums Kind herum planen muss, aber es ist noch viel schöner, wenn sie wieder gut zu Hause, mit vielen neuen Sachen und auch einer Karte für Mama, ankommt.


2. Gestern war ich auf dem Stijl DesignMarkt in Nürnberg. Und heute habe ich mir alle Sachen, die ich mir mitgenommen habe noch einmal in Ruhe angesehen. Und die tolle Uhr, um die ich gestern 100 mal herumgelaufen bin, werde ich mir jetzt wohl online bestellen. Übrigens: Der Stijl DesignMarkt ist heute noch bis 18 Uhr geöffnet.



3. Unsere Meerschweinchen durften heute in ihr Sommerquartier umziehen.


4. Im Garten sitzen mit einem Gläschen Rosato, ...


5. ... meiner Tochter mit Freundin beim "Kräutersuppe" kochen im Garten zugucken (schmeckt bestimmt waaaahhhnsinnig lecker ...), ...


6. ... selbst gebackene Rhabarberküchlein in der Eiswaffel genießen (das Rezept zeig' ich euch mal später) ...


7. ... und meine Gartenplanung fertig stellen, damit wir endlich mal loslegen können.


Ich wünsche Euch einen wunderschönen, sonnigen und entspannten Sonntag!

Eure Anett.

verlinkt mit Anitas Sieben-Sachen-Sonntag

Kommentare:

  1. Die Meerschweine sind herzig !!! Bleiben die immer draußen? Graben die sich nicht aus dem Käfig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Meerschweinchen buddeln nicht. Nach den Eisheiligen kommt der komplette Stall inkl. Freigehege in den Garten. Abends müssen sie dann immer in den festen abschließbaren Teil, damit sie der Marder nicht holt. Ähnlich wie bei Deinen Hühnern dürfen sie tagsüber raus und abends wieder rein. Der Stall wandert dann alle 2 Tage ein Stückchen weiter, damit sie immer frisches Gras zum Fressen haben. Und im Spätherbst kommt der komplette Stall wieder ins Schuppen-Winterquartier.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  2. Diese Kräutersüpplein der Tochter kommt mir sehr bekannt vor-ist bei uns gerade in ;-). Gartenplanung/Umbau haben wir heute abgeschlossen-jetzt genoss am Garten geniessen...Mmmm, die Rhabarberküchlein sehen sehr lecker aus-ich muss meinen auch noch Verarbeiten (bin aber leider die einziges bei uns, die ihn gern hat..)

    lg
    Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Larissa,
      nach der Kräutersuppe gabs auch noch einen Erdkuchen und Kartoffelsalat. Dabei hat sich mein Bestand an Gartenkräutern erheblich reduziert. Aber wenigstens weiß sie jetzt, wie die Kräuter heißen, die sie "verkocht" hat. *hihi* Genieß' Deinen Garten!
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  3. Das klingt nach einem schönen entspannten Sonntag. Ich habe heute übrigens selbst gekochte Bärlauchsuppe von meiner Tochter serviert bekommen - bestehend aus Sand, viel Wasser und Grashalmen. Köstlich - schon der Anblick war eine Augenweide.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      mmmmhhhhh, das klingt wirklich köstlich! Ich finde, die Kids sollten auch mal matschen dürfen. Haben wir ja schließlich auch nicht anders gemacht. Und meine Tochter hat nebenbei noch die Namen der Küchenkräuter gelernt und konnte feststellen, wie diese riechen und schmecken.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen