Donnerstag, 9. Februar 2017

"Konfetti" - Neon-Leuchtschild-DIY

Ihr Lieben,

lange war es etwas still. Das lag unter anderem daran, dass mich diese fiese Grippe, nämlich die richtige Influenza, seit zwei Wochen niedergestreckt hat. Inklusive einem viertägigen Krankenhausaufenthalt. Ich muss euch sagen: Mir reicht's! Aber es geht aufwärts und ich kann schon wieder kleine Dinge werkeln und machen.


Mein neues DIY hat mich auch echt auf eine Geduldsprobe gestellt. Der Leim wollte einfach nicht trocknen. So habe ich mich Zentimeter für Zentimeter vorgearbeitet, wobei ich für die einzelnen Klebestrecken jedesmal stundenlang festgehalten habe, bis der Kleber endlich trocken war und das Kabel sich nicht mehr verschoben hat. Da mir das lange Warten auf Dauer zu langweilig war, habe ich für die zweite Hälfte dann zum Heißkleber gegriffen. Hätte ich wahrscheinlich gleich machen sollen.


Also: Für mein Neon-Leuchtschild habe ich eine Leinwand genommen und diese mit Bleistift mit dem gewünschten Wort beschriftet. Für die Neonschrift habe ich mir ein 3 Meter langes Leuchtkabel bestellt (z.B. hier). Diese gibt's auch in anderen Farben.

Danach habe ich mir die Punkte markiert, an denen das Kabel durch die Leinwand hindurch geführt werden muss und dann das Kabel vom Ende des Wortes nach vorne durchgezogen. Und schon kann's auch mit dem Kleben losgehen.

Bei mir gibt's "Konfetti". Einerseits weil ich ziemlich froh bin, wieder gesund zu sein und andererseits passt es in den nächsten Wochen zum Fasching. Und man kann es auch zu Geburtstagen dekorieren.


Ich wünsche euch, dass euch die Grippewelle nicht erwischt, viel Spaß beim Nachmachen und eine wundervolle närrische Zeit.

Liebe Grüße,
Eure Anett.

verlinkt mit RUMS

Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Idee, bin schwer begeistert.
    Ich werde mir auf jeden Fall auch ein Leuchtschild basteln. Danke für diesen RUMS.

    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Dein Leuchtschild ist ja cool,
    wusste gar nicht dass es so ein Leuchtkabel gibt :-)
    Danke für deinen Besuch bei mir.
    GLG Petra

    AntwortenLöschen