Donnerstag, 28. Juli 2016

2. Bloggeburtstag!

Puuuhhhh Kinners, wie die Zeit vergeht! Der letzte Post ist schon gefühlt sooooo lange her. Und seit Tagen leuchtet der 28. Juli rot in meinem Terminkalender – „2. Bloggeburtstag“!

Oh mein Gott! Schon zwei Jahre. Da muss ich mich doch als erstes bei Martina von Ninamanie bedanken. Mit Martina startete ich vor 2 Jahren das Blogprojekt „Sehnsuchtssachen“. Mittlerweile gehen wir getrennte Wege – aber das tut unserer Freundschaft keinen Abbruch. Man entwickelt sich eben. Und manchmal auch in verschiedene Richtungen. Das heißt aber nicht, dass irgendeine Richtung die Falsche wäre. Nein. Jeder kommt auf seine Weise an sein persönliches Ziel. Martinas Blog ist herzlich, toll und besonders lecker! Liebe Martina, vielen lieben Dank für alles und fühl‘ Dich herzlich gedrückt!

Und wie feier‘ ich jetzt meinen Bloggeburtstag? Ich lass‘ Euch einen leckeren Kuchen da und husche mit einem Aperitivo Rosato in unseren Garten und genieße den lauen Sommerabend.

Rosato Mio
5cl Ramazotti Aperitivo Rosato und 10 cl Prosecco in ein Weinglas geben.
Eiswürfel hinein geben. Den Drink mit ein paar Basilikumblätter garnieren.



Lasst Euch den Kuchen schmecken:

Käsekuchen mit Heidelbeeren


Für den Boden:
200 g Vollkornkekse
100 g Butter

Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Kekse in einer Schüssel zerbröseln. (Ich nehme dazu immer einen Fleischklopfer. Damit kann man die Kekse richtig schön zerstampfen.) Die Keksbrösel und die Butter mischen. In eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform (ø ca. 26 cm) geben und fest am Boden andrücken.

Für die Füllung:
250 g frische Heidelbeeren
100 g weiche Butter
125 g Zucker
3 Eier
500 g Quark
200 g Frischkäse
Mark einer Vanillestange
1 TL abgeriebene Zitronenschale
Saft einer 1/2 Zitrone
1 Prise Salz
20 g Speisestärke
1 TL Backpulver
Puderzucker zum Bestreuen
Minze zum Dekorieren

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und die Eier nach und nach unterschlagen. Den Frischkäse zusammen mit dem abgetropften Quark, dem Vanillemark, dem Salz, Zitronensaft und dem Zitronenabrieb unterrühren. Die Speisestärke mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls in die Quarkmasse einrühren. Zum Schluss vorsichtig die gewaschenen Heidelbeeren unterheben. Ein paar Heidelbeeren für die Deko vorher zur Seite legen.
In die Springform füllen und auf der 2. Schiene von unten ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und mit Heidelbeeren und Minze garnieren.

Da hüpf ich doch gleich noch zu Inas Blogevent rüber. Vielleicht kann ich mit meinem Blaubeerkuchen noch ein kleines Geburtstagsgeschenk abstauben.


Und weil auch noch Dekodonnerstag bei Lady Stil ist, hab ich noch schnell mein Sideboard im Esszimmer sommerlich umdekoriert. Inklusive einem Mini-DIY für ein Tic-Tac-Toe-Spiel.

Ich habe eine ganz wundertolle Postkarte mit einer Illustration von Yunimond. Die passt so wunderbar zu den IKEA-Drucken "TVILLING". Als würden sie zusammen gehören. Die farblich passenden Gladiolen habe ich extra vom Feld geholt. Und wer sich noch ein bisschen die Zeit vertreiben möchte, spielt einfach eine Runde Tic-Tac-Toe. Das Spielbrett wird mit Kreide auf eine Schieferplatte gemalt und die Spielsteine bestehen aus weißen Flusskieseln und gesammelten Schneckenhäuschen.


Zu guter Letzt noch ein großes Dankeschön an meine tollen Leser! Und einen klitzekleinen Geburtstagswunsch: Zum Bloggeburtstag wünsch ich mir, dass ihr meine Seite weiterhin fleißig besucht und mit einen netten Kommentar hier lasst.

Liebste Grüße,
Eure Anett.

verlinkt mit Freutag, RUMS

Kommentare:

  1. Heute kommen ich endlich mal dazu, alle Beiträge für das Event anzusehen. Dein Käsekuchen sieht wirklich lecker aus und zusammen mit Blaubeeren bestimmt noch besser . :)
    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ina,
      ich freue mich schon auf Deine Zusammenfassung vom Blogevent.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen