Sonntag, 11. Februar 2018

Locker-fluffige Quarkbällchen

Ihr Lieben,

die närrische Zeit ist in vollem Gange. Fastnacht, Karneval oder Fasching, wie man bei uns sagt, ist einfach nichts für mich. Nur gut, dass ich da nicht unbedingt mitmachen muss. Nur auf die leckeren Krapfen mag ich nicht verzichten.

Falls ihr noch eine Faschingsparty organisiert, gibt's von mir noch ein Rezept für locker-fluffige Quarkbällchen, die im Handumdrehen fertig sind.

Ihr braucht:
250 g Mehl
250 g Magerquark
50 g weiche Butter
50 g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1 TL abgeriebene Zitronenschale
1/2 Liter Sonnenblumen- oder Rapsöl zum Frittieren
Zucker und Zimt zum Wälzen

Am besten stellt ihr als erstes den Teller mit dem Zimtzucker und einen großen Teller mit Küchenpapier zum Abtropfen bereit.

Dann alle Zutaten in einer Schüssel auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät ca. 1 Minute kräftig vermischen.

Das Öl in einen mittelgroßen Topf geben und erhitzen.

Mit zwei Teelöffeln den Teig in das heiße Öl schubsen. Ich habe immer drei Quarkbällchen auf einmal frittiert. Die Teilchen je Seite insgesamt ca. 1 1/2 bis 2 Minuten lang ausbacken und dabei öfter wenden, bis sie schön goldbraun sind. Danach auf dem Küchenpapier abtropfen lassen und im Zimtzucker wenden. Am besten schmecken sie, wenn sie noch ein bisschen warm sind. Mhhhhh lecker.


Auch wenn ich's nicht so närrisch mag, wünsche ich euch eine schöne Faschingszeit mit Helau und Alaaf!

Eure Anett.

Verlinkt mit tollen Blogs: Sonntagsglück, Montagsfreuden, Creadienstag, Handmade on Tuesday

Keine Kommentare:

Kommentar posten